Turion 64 heißt eine am 10. Januar 2005 offiziell angekündigte, neue Mikroprozessor-Familie aus dem Hause AMD, die besonders für den stromsparenden Betrieb in Notebooks optimiert sein soll. Offiziell vorgestellt hat AMD den Turion 64 dann am 10. März auf der CeBIT.

Der Turion 64 ist ein in einem 90 nm-Prozess gefertigter Mobile Athlon 64 mit Single-Channel Speicherinterface und leichten Änderungen im Herstellungsprozess um den Stromverbrauch zu optimieren. Das verwendete Bezeichnungsschema orientiert sich primär am maximalen Stromverbrauch und an der Rechenleistung: Das Kürzel MT bezeichnet die Low-Voltage-Version mit maximal 25, ML die Standardversion mit maximal 35 Watt Verlustleistung (TDP). Darauf folgt eine zweistellige Zahl, die die Vergleichbarkeit der Leistungsfähigkeit der Modellvarianten gewährleisten soll. Auch der Turion 64 wird – wie auch schon anderen AMD64-CPUs zuvor – mit unterschiedlichen L2-Cache-Größen verfügbar sein.

AMD positioniert das offiziell als Turion 64 Mobile Technology bezeichnete Marketing-Konzept gegen das des Centrino von Intel. Im Gegensatz zu Intel bindet AMD den Gebrauch des Markennamens aber nicht an die Verwendung bestimmter, vornehmlich hauseigener Chipsätze, sondern überläßt dem Hersteller die Auswahl der Komponenten. ATI, SiS und VIA haben bereits Notebook-Chipsätze für den Turion 64 angekündigt.

Quelle: www.wikipedia.de


Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Web-Site an: krause@bytes-and-more.de
Zuletzt geändert am: 19. Juni 2009