Der Sempron ist der Nachfolger der Prozessorreihe "Duron" von AMD und ist ebenso wie dieser im unteren Preissegment angesiedelt. Der Markenname Sempron ist vom Wort "semper" (lat. immer, stets) abgeleitet.

AMD bietet unter dem Namen Sempron zwei technisch völlig unterschiedliche Prozessoren an: Die Versionen für den Sockel A sind im Prinzip umbenannte Athlon XPs mit einem auf 166 MHz getaktetem FSB, die deshalb auch nur MMX, 3DNow! und SSE unterstützen. Die Versionen für den Sockel 754 sind sehr nah mit dem Athlon 64 verwandt und unterstützen daher auch SSE2 , das NX-Bit (auch bekannt als "No-Execution-Technology" / "Enhanced Virus Protection") und Cool'n'Quiet (bei "Oakville" und "Palermo" erst ab Modell 3000+). SSE3 wird ab dem Palermo ebenfalls unterstützt. AMD64 ist aber nach wie vor dem Athlon 64 vorbehalten.

AMD nutzt für seine neue Prozessorfamilie andere Benchmarks für die Quantispeed-Angaben als für den Athlon XP bzw Athlon 64. Deshalb ist beispielsweise ein Athlon XP 2500+ höher getaktet als ein Sempron 2500+.

Quelle: www.wikipedia.de


Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Web-Site an: krause@bytes-and-more.de
Zuletzt geändert am: 21. Februar 2010