Serielle Schnittstelle 9-Pin-Stecker Belegung

  Pin-Nr.   Beschreibung  Abkürzung     Richtung  
1 Data carrier detect DCD Ein
2 Receive data RxD Ein
3 Transmit data TxD Aus
4 Data terminal ready DTR Aus
5 Signal Ground SG  
6 Data set ready DSR Ein
7 Request to send RTS Aus
8 Clear to send CTS Ein
9 Ring indicator RI Ein

 


Serielle Schnittstelle 25-Pin-Stecker Belegung

 Pin-Nr.  Beschreibung  Abkürzung   Richtung 
1 Masse (Abschirmung) GND  
2 Transmit data TxD Aus
3 Receive data RxD Ein
4 Request to send RTS Aus
5 Clear to send CTS Ein
6 Data set ready DSR Ein
7 Signal ground SG Aus
8 Carrier detect DCD Ein
9 Pos transmit current loop data   Aus
11 Neg transmit current loop data   Aus
18 Pos receive current loop data   Ein
20 Data terminal ready DTR Aus
22 Ring indicator RI Ein
25 Neg receive current loop return   Ein

 



Verschiedene Belegungstypen bei seriellen Schnittstellen

Eine böse Überraschung kann man erleben, wenn nach dem Einbau eines neuen Mainboards mit Onboard-IO-Kontroller die beiden COM-Ports nicht mehr ansprechbar sind.
Die Pinbelegungen der COM-Pfostenstecker auf dem Mainboard sind je nach Hersteller und Modellreihe unterschiedlich belegt und erfordern deshalb unterschiedliche Kabelzuleitungen.
Unter den Kabelzuleitungen haben sich inzwischen die folgenden beiden Belegungstypen durchgesetzt.

 


Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Web-Site an: krause@bytes-and-more.de
Zuletzt geändert am: 13. Oktober 2001